OHC Oldtimer Tour

Oldtimer Tour – Kein Nenngeld, beliebiger Starttermin, variable Streckenlänge, garantiert schönes Wetter und passend für jedes klassische Auto oder Motorrad – so eine Rallye gibt’s nicht? Doch! Und das Ganze funktioniert trotz Corona-Krise – oder gerade deshalb.

Mitmachen & gewinnen

Während Messen, Treffen, Ausfahrten, Reisen und geplante Urlaube mit dem Oldtimer reihenweise platzten wie Seifenblasen bei Regenwetter, hatten wir vom Vorstand eine Idee: In Zeiten des Physical Distancing müsste man einfach mal wieder bei einer Fahrt im geliebten Oldi auf andere Gedanken kommen, damit einem nicht die Decke des Homeoffice auf den Kopf fällt.

Wir haben für unseren OHC eine Rallye gefunden, die auch – oder gerade – in Zeiten der Covid-19-Pandemie prima funktioniert.

Geselliges Beisammensein, wie es sonst bei den Veranstaltungen des OHC üblich ist, kann leider nur unter Einhaltung strenger Regeln stattfinden. Aber vieles, was Spaß macht an einer Oldtimer-Rallye, ist nach wie vor nicht verboten. Vor allem das Fahren bei schönem Wetter. Nur der Abstand muss gewahrt bleiben.

So macht Ihr mit

Jedes Team nimmt die Rallye separat unter die Räder und der Startzeitpunkt ist frei wählbar. Idealerweise wartet man auf einen Tag mit schönem Wetter. Startberechtigt sind alle Automobile und Motorräder, die älter als 30 Jahre sind.

Anfangsbuchstaben auf dem Ortsschild

Auch die Strecke ist frei wählbar, allerdings sollten Ortschaften am Wegesrand liegen, deren Anfangsbuchstaben die Worte „OLDTIMER TOUR“ ergeben. Als virtuelle Bordkarte zum Abhaken der Etappenziele dient eine Digitalkamera oder ein fotofähiges Handy, mit dem das Team sein Teilnehmerfahrzeug zusammen mit dem jeweiligen Ortsschild ablichtet. Die Reihenfolge, in der die Orte angefahren werden, ist freigestellt. Es gilt jeweils der erste Buchstabe des Ortsnamens auf dem gelben Schild. Kleine Siedlungen mit grünem Ortsschild werden nicht gewertet. Auch für die doppelt vorhandenen Buchstaben O, R und T müssen jeweils zwei verschiedene Orte angefahren werden. Das Nummernschild des Teilnehmerfahrzeuges muss lesbar sein.

Selbstverständlich sollen alle zum Zeitpunkt der Fahrt geltenden behördlichen Vorschriften und Einschränkungen eingehalten werden. Im Auto sollten möglichst nur Personen mitfahren, die ohnehin zusammen leben.

Die Wertung

Sobald ein Digitalfotos eines Buchstaben geschossen wurde, wird es mit dem Betreff: OHC Oldtimer Tour und mit Angabe des Namens an unsere Whats App Gruppe geschickt.

Für jeden der 12 Buchstaben gibt es einen Bonus von 10.000 Punkten. Fahren jedoch mehrere Rallye-Teilnehmer den selben Ort an, wird die Punktzahl durch die Anzahl der dieser Teams geteilt. Es ist also sinnvoll, möglichst entlegene Orte anzusteuern, um die Wahrscheinlichkeit eines Punktabzugs zu minimieren. Katzenelnbogen im Taunus hat somit bessere Erfolgschancen als Köln oder Kiel. Bei Punktgleichheit hat der ältere Klassiker Vorrang (Baujahrangabe nicht vergessen). Einsendeschluss ist am 30. November um 24 Uhr, damit auch wirklich genug Zeit bleibt, die mit Abstand beste Rallye unter die Räder zu nehmen.

Es ist egal, wo Ihr wohnt: Die Rallyestrecke liegt immer vor Eurer Haustür. Auch die Länge der Tour könnt Ihr selbst bestimmen. Je nach Lust und Laune steckt Ihr mit einem Blick auf die Landkarte eine Route ab, die zu Eurem Klassiker passt.

Preisverleihung

Nach dem 30.11.2020 24 Uhr werden wir die Auswertung vornehmen.

Die Preisverleihung soll auf unserem geplanten Neujahrsessen im Januar 2021 stattfinden.

Auf die ersten 3 Sieger warten dort interessante Preise.

 

Wir wünschen Euch unterwegs mit Abstand den meisten Spaß und bleibt alle gesund!

Der Vorstand des OHC

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.